Baufinanzierung
17.10.2017

Eine Baufinanzierung optimal vorbereiten und durchführen

Während man sich für einen kleineren Konsumkredit auch einmal ganz spontan entscheiden kann, sollte man dies bei einer Baufinanzierung nicht tun. Sie sollte langfristig vorbereitet werden, wenn man sich dabei den bestmöglichen Preis sichern will. Eines der wichtigsten Kriterien bei der Bemessung der Zinsen für eine Baufinanzierung ist der Anteil, den die Bauherren aus eigenen Mitteln mit ins Baugeld einbringen können. Je höher das Eigenkapital am benötigten Baugeld ist, desto niedriger werden die Zinsen, die man bei der Bank für seinen Kredit bezahlen muss. Das liegt daran, dass damit der prozentuale Anteil der als Kredit benötigten Baufinanzierung am Beleihungswert des jeweiligen Objekts sinkt. Und je niedriger dieser Anteil ist, desto geringer ist das Risiko für die Bank, bei einer Zwangsversteigerung wegen ausfallender Zahlungen auf einer Restforderung sitzen zu bleiben.

Die Zinsrechner und Tilgungsrechner stellen heute eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit dar, die am Markt befindlichen Angebote zur Baufinanzierung miteinander vergleichen zu können. Bei einem Vergleich über Tilgungsrechner und Zinsrechner bleiben aber Faktoren wie zum Beispiel der Anteil des Kredits am Beleihungswert unberücksichtigt. Deshalb kann ein solcher Vergleich immer nur der Orientierung dienen und muss mit einem persönlichen Beratungsgespräch bei der ausgewählten Bank ergänzt werden. Hier werden dann auch individuelle Faktoren berücksichtigt, wie sie zum Beispiel der Rang der Eintragung einer Hypothek im Grundbuch darstellt. Das bleibt bei einem Vergleich der Angebote zur Baufinanzierung über einen Zinsrechner oder einen Tilgungsrechner ebenfalls außen vor.

Darüber hinaus kann der potentielle Kreditnehmer der Bank für seine benötigte Baufinanzierung zusätzliche Sicherheiten anbieten, die eventuell eine Senkung des angebotenen Zinssatzes zur Folge haben. Vor allem die leicht verwertbaren Sicherheiten genießen hier große Beliebtheit. Das können zum Beispiel Guthaben aus Lebensversicherungen oder Rentenversicherung sein, die zu Gunsten des Kredites mit einer Abtretungserklärung versehen werden könnten. Allerdings darf es sich dabei nicht um im Rahmen der Altersvorsorge staatliche geförderte Policen handeln, denn diese Guthaben dürfen per Gesetz nicht verpfändet werden.

Auch Guthaben aus Anlagekonten oder Wertpapieren können das Zinsniveau für eine Baufinanzierung spürbar senken. Allerdings muss man wissen, dass nicht alle Wertpapiere mit ihrem vollen Nennwert berücksichtigt werden. So kommen zum Beispiel nur Aktien von DAX Unternehmen mit dem vollen Wert zum Ansatz. Einige Aktien werden als Sicherheit für eine Baufinanzierung gar nicht akzeptiert. Geldanlagen in Fremdwährungen werden nur anteilig berücksichtigt, da hier das Risiko von Wertverlusten durch Schwankungen in den Crossrates der einzelnen Währungen besteht. Bundesschatzbriefe und Bundesanleihen werden dagegen auf Grund ihrer bisher hohen Sicherheit als Besicherung einer Baufinanzierung in voller Höhe des Nennwertes angerechnet.