17.10.2017

Eine Kreditkarte erlaubt es, ohne Probleme bargeldlos bezahlen zu können. Man muss nur sicherstellen, dass das Geschäft oder Restaurant die jeweilige Kreditkarte akzeptiert. Die Firma, auch Akzeptanzstelle genannt, belastet dann die Summe der Kreditkarte und rechnet sie mit dem betreffenden Geldinstitut ab.Wie verbreitet die einzelne Kreditkarte weltweit ist, hängt von der jeweiligen Gesellschaft ab. Sogar im Internet lassen sich Kreditkarten gratis beantragen.

Im Gegensatz zu EC-Karten bieten eine meist kostenlose Kreditkarte einen großen Vorteil: Sie sind weltweit einsetzbar. Kompliziertes und teures Geld am Automaten abheben oder gar Geld im jeweiligen Land zu wechseln, kann man sich mit einer Kreditkarte sparen. Gerade in den USA ist das Zahlen mit Kreditkarte selbst bei kleinen Beträgen sehr verbreitet.
Dennoch ist das Geldabheben mit einer Kreditkarte sowohl im In- als auch im Ausland möglich. Meist wird dafür eine Gebühr verlangt. Auch beim Onlineshopping ist die Benutzung einer  Kreditkarte kostenlos und für den bargeldlose Abwicklung oft sehr nützlich.

Kreditkarten werden entweder von Banken oder von speziellen Kreditkarteninstituten ausgegeben. Einzige Voraussetzung ist die nachgewiesene Bonität des Kunden. Meist ist die Kreditkarte kostenlos, einige Institute verlangen dafür jedoch einen Mindestumsatz.

Bei anderen Kreditinstituten wird am Jahresende eine geringe Gebühr fällig.

Der Inhaber erhält monatlich eine Rechnung, auf der die verschiedenen bezahlten Waren und Dienstleistungen aufgelistet sind. Diese müssen dann vom Karteninhaber beglichen werden. Meist ist dies auch in Raten möglich.

Also dem Motto auf zur Bank Kreditkarte fertig los, sollte man nur bedingt folgen.

Bevor Sie eine Kreditkarte beantragen sollten Sie sich über einen Kreditkartenvergleich Gedanken machen.