22.10.2018

Auto Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung für das Auto gehört zu den Pflichtversicherungen, wie sich aus dem Namen unschwer ableiten lässt. Sie ist die einzige Versicherung, deren Abschluss wirklich Pflicht ist. Jeder Halter eines Fahrzeugs muss sie nachweisen können, ohne diese Versicherung erfolgt keine Zulassung des Fahrzeugs für den Straßenverkehr. Auf der Zulassungsstelle wird der Versicherungsnachweis (früher Doppelkarte) auch direkt verlangt. Sinn der Haftpflichtver- sicherung ist, dass ein Fahrzeughalter, dessen Auto nicht schuldhaft beschädigt wurde, die Kosten für die Reparaturen nicht selbst tragen muss.
Der Unfallgegner oder Verursacher des Schadens leitet die Forderungen an seine eigene Versicherung weiter, die den Schaden reguliert. Ist der Schaden allerdings durch eigenes Verschulden entstanden, muss der Verursacher auch selbst dafür aufkommen. Jeder Versicherte wird in eine bestimmte Schadenfreiheitsklasse eingestuft, welche ausschlag- gebend für die Höhe der Beiträge ist. Dabei wird berücksichtigt, wie lange der Halter bereits unfallfrei gefahren ist. Anfangs kann er in jedem Jahr, später in größeren Abständen in eine andere Schadenfreiheitsklasse eingestuft werden, so dass auch die jährlichen Beiträge sinken. Ein Auto muss in jedem falle versichert werden. >Nach einer Schadensregulierung wird er allerdings meist wieder hochgestuft. Weiterhin ist für die Höhe der Beiträge der Fahrzeugtyp, der versichert werden soll, wichtig (für eine Lkw Versicherung fallen logischerweise höhere Beiträgen an), sowie der Zulassungsbezirk. Allen Vorgaben liegen statistische Daten zum Beispiel über Unfälle oder Diebstähle zu Grunde, die sich auf die Beiträge auswirken können. Die Haftpflichtversicherung übernimmt im Schadensfall die Regulierung von Sach-, Personen- und Vermögensschäden bis zu einer bestimmten, im Vertrag vereinbarten Summe.

Dabei wird auch eine Verdienst- ausfallentschädigung gezahlt, falls das Unfallopfer für eine bestimmte Zeit nicht arbeitsfähig ist. Außerdem werden alle Kosten übernommen, die mit der Schadensbehebung im Zusammenhang stehen, wie beispielsweise Abschleppkosten oder Gebühren für den Unfallgutachter und die Reparatur des Fahrzeugs an sich. Dazu werden die jeweilige Rechnungen an die Versicherung weitergereicht. Zu beachten ist allerdings, dass das Fahrzeug im vorschriftsmässig tüchtigen Zustand gewesen sein muss. Wer also Begeisterung im Auto Tuning findet, sollte hier genaue Richtlinien beachten. Das Portal Vergleich.net bietet einen Versicherungsvergleich in vielen Bereichen. Interessantes Vergleichsportal zum Thema KFZ: Calculino.com